Atlas hydrologique de la Suisse - Juragewässerkorrektion - Wandel einer Moorlandschaft (Hagneck - Aarberg)
Atlas hydrologique de la Suisse

En route à travers le monde aquatique – Excursions hydrologiques en Suisse


 
Die Juragewässerkorrektion ist sicherlich eines der grössten und spannendsten wasserbaulichen Projekte, das in der Schweiz je durchgeführt wurde. Das Grosse Moos, früher ein zusammenhängendes Flachmoor, hat sich dank der Korrektion heute zu einer sehr produktiven Agrarfläche gewandelt und wird auch gerne als Gemüsegarten der Schweiz bezeichnet.

Die Exkursion führt vom Bielersee über den Seerücken ins Grosse Moos und anschliessend dem Hagneckkanal entlang ins beschauliche Städtchen Aarberg. Themen sind unter anderem die hydraulischen Wechselwirkungen der Jurarandseen, Hochwasserschutz, Drainagetechniken, Grundwasserhaushalt und natürlich der Kanalbau. Die Juragewässerkorrektion war eine technische Meisterleistung. Die Exkursion geht jedoch auch der Frage nach, welchen Stellenwert die Natur im Grossen Moos heute noch hat.


 

Aktualisierung 6.4 (Stand 05.2018)

Bestellung


zum Seitenanfang

«Wege durch die Wasserwelt» – Startseite

© Copyright 2015 by Atlas hydrologique de la Suisse - Disclaimer